Sie sind hier: Park/ Verein
Mittwoch, 13.12.2017
Das neue Vogelparklogo

Unser Maskottchen "Kauzi"

Altes Vereinslogo

2015: Beginn Großprojekt „Neues Papageienhaus“

Das neue Papageienhaus bietet den Vögeln wesentlich größere Außenvolieren, dazu großzügige Innenvolieren für den Winter sowie eine eigene Futterküche. Der Innenbereich wurde Ende 2017 fertiggestellt, die Außenvolieren werden Anfang 2018 fertig

2010: Einweihung der Zooschule

Bei Besuchen in verschiedenen Zoos und Parks wurde die Idee geboren, auch im Vogelpark Viernheim eine Zooschule zu installieren, die Kindergärten und Schulen, Familien und Gruppen die Möglichkeit gibt, Natur und Vogelwelt in unserem Park erlebbar zu machen

2009: Aufbau des Parkbauernhofs

Hier finden im Rahmen des "Arche"- Projekts aussterbende Haustierrassen, wie die Diepholzer Gans, Pommernenten und die Deutschen Lachshühner eine neue Heimat

1980er Jahre: Bau der Freiflughalle und Erweiterung des Parks

Neben dem Bau der großen Freiflughalle Anfang der 1980er Jahre wurde der Park auf 10.000m² erweitert. Auf dem neuen Areal, welches sich über die Gesamtlänge des Vogelparks erstreckt, entstand ein großer Teich, der seitdem die Heimat von Flamingos, Störchen und vielen Gänsen ist

1970er Jahre: Bau des Vereinsheims

In Eigenleistung wurde das Vereinsheim fertiggestellt und 1978 pünktlich zum 40jährigen Jubiläum des Vereins fertig. Es wird seither für Sitzungen und verschiedenste Veranstaltungen genutzt

1960er Jahre: Erweiterung des Vogelparks, Bau Winterhaus

Mit Hilfe der Stadt Viernheim bekam der Vogelpark ein zusätzliches Geländestück und wuchs auf 8.500m². Neue Volieren für Sittiche und Greifvögel wurden errichtet. 1969 wurde das große Winterhaus errichtet. Es dient auch heute noch der Unterbringung der kälteempfindlichen Vögel in der kalten Jahreszeit.

1960 – Eröffnung des Vogelparks

Durch einen Besuch im Wattenscheider Stadtpark inspiriert entschloss sich der damalige 1. Vorsitzende Hans Neff mit der Hilfe der Stadt Viernheim im Jahre 1960 einen Vogelpark zu errichten. Nach den ersten Aufforstungsarbeiten und dem Anlegen der ersten Wege wurden am 21.08.1960 auf 3000m² die ersten vier Voliere mit Waldvögeln und Seevögeln besetzt

1938 – 1959: Die ersten Jahre des Vereins

Bereits am 17. Juli 1938 wurde der Verein für Vogelschutz und Pflege einheimischer Vögel e.V Viernheim gegründet. Nachdem furchtbaren zweiten Weltkrieg traf man sich aber erst 1950 wieder. 1953 wurde dann der Verein erstmals umgetauft, der Zusatz "einheimischer Vögel" wurde gestrichen, da man sich eben auch der Pflege exotischer Arten widmete. Das Hobby der Vogelzucht betrieben damals die meisten Mitglieder zu Hause. Einmal im Jahr traf man sich dann zu einer Ausstellung der gezüchteten Vögel in einer Gaststätte.