Sie sind hier: Startseite
Samstag, 10.12.2016

Öffnungszeiten

Der Vogelpark ist ganzjährig ab etwa 9.00 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit geöffnet. Auch Hundebesitzer dürfen mit angeleinten Hunden unseren Park besuchen. Wir bitten aber darum, dass sich die Herrchen vernünftig verhalten und Ihre vierbeinigen Freunde nicht an den Volieren und Gehegen hochspringen lassen! Herzlichen Dank und eine angenehmen Aufenthalt!

Ihr Vogelparkteam

 

Eintrittspreise

Der Eintritt ist frei!

Gaststätte und Kiosk

Dem Park angeschlossen ist das Schlemmernest. Ein hervorragendes Restaurant, das seine Gäste in den Sommermonaten in Viern- heims größtem Biergarten verwöhnt.

Unser Kiosk ist zur Zeit leider geschlossen. Sie können aber Eis und Getränke auch in der Gaststätte holen.

Wichtige Termine:

Weihnachtsfeier

Samstag 17.12.16

Achtung geänderte Anfangszeit

Beginn 17.00 Uhr !!!!!!!

für Helfer, unsere "Vogelpark-Rentner" und geladene Gäste

Das nachgeholte Schlachtfest

Samstag, 21.01.17

Beginn 19:00 Uhr

Nur für Mitglieder und geladene Gäste

 

Immer das Neueste aus dem Vogelpark ? - Besuchen Sie uns bei Facebook!

Kostenfreie Parkplätze

Anfahrt und Parken

Der Park lässt sich problemlos im Halbstunden-Takt mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen. Die Stadtbuslinie 611 hält an der Haltestelle Waldschwimmbad nur wenige Meter vom Haupteingang des Parks entfernt.

Vor und hinter dem Park befinden sich zudem ausreichend Parkplätze, so dass der Park auch mit PKW, Kleinbussen und Bussen gut angefahren werden kann.

Unsere Adresse:

Vogelpark Viernheim

Industriestr. 32  

68519 Viernheim

Vogelpark vorübergehend geschlossen!

 

Schweren Herzens haben sich die Verantwortlichen des Vereins Vogelpark Viernheim e.V. entschlossen, den Park zum Schutz des wertvollen Tierbestandes gegen die aktuell grassierende Geflügelpest (Subtyp H5N8) vorrübergehend zu schließen. Schutzmaßnahmen für die Vögel werden eingeleitet.

In Deutschland ist die Geflügelpest weiter auf dem Vormarsch. Mittlerweile sind laut Bundesagrarministerium bereits mehr als 300 Fälle des Erregers H5N8 bei Wildvögeln gemeldet. Weitere Verdachtsfälle werden abgeklärt. Bislang wurde der hochansteckende Erreger H5N8 bei Wildvögeln in elf Bundesländern nachgewiesen, berichtet das bundeseigene Friedrich-Loeffler-Institut. In Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein sind auch Nutzgeflügelbestände betroffen. Die Ausbreitung des Erregers erfolge mit großer Dynamik, so das Institut.

Aus diesem Grund gelten für Geflügelhalter seit gestern strengere Regeln. Seit Montag gilt in ganz Hessen die Stallpflicht für Geflügel. Obwohl der Tierbestand im Viernheimer Vogelpark erst kürzlich in allen Bereichen kontrolliert und keine relevante Erkrankung festgestellt wurde,  beugen die Verantwortlichen vor. „Wir können keines unserer Tiere der Gefahr einer Infektion aussetzen und haben uns auch in Abstimmung mit den zuständigen Veterinärbehörden daher entschieden, all unsere Vögel zu schützen“, erklärt Dirk Faltermann, Vorsitzender des Vogelparks Viernheim.

In den letzten Jahren wurden besonders gefährdete Vögel, die wertvoll für den Erhalt der jeweiligen Arten sind, in Viernheim aufgenommen. Mit speziellen Zuchtprojekten und Kooperationen mit anderen Zoos trägt der Park somit eine große Verantwortung für den Natur- und Artenschutz. So leben einige stark gefährdete Arten im Vogelpark, wie z.B.der Edwardsfasan und der in der Natuer fast ausgestorbene Balistar.

Umsetzung von Aufstallungsplänen und verschärften Hygienemaßnahmen
Aus Sorge um die wertvollen Tiere wurden nun erhöhte Vorsichtmaßnahmen eingeleitet. Für alle Vogelbereiche wurden die Hygienemaßnahmen in der Tierpflege verschärft und die bereits vorhandenen Aufstallungspläne werden nun umgesetzt. 

In den letzten Tagen wurden bereits viele der Vögel in vorbereitete Schutzbereiche gebracht. Die Freiläufer im Zoo, Pfaue und Perlhühner, Hühner und Enten werden in den nächsten Tagen „eingestallt“. Doch nicht bei allen Vogelarten ist eine vorübergehende Umsiedlung in überdachte Räume möglich. Um eine Virenübertragung durch vorbeiziehende Wildvögel zu vermeiden, werden alle Volieren mit Planen abgedeckt und engmaschig verstärkt und Großzelte für das Wassergeflügel aufgestellt. Einige Wasserflächen werden abgelassen, um keine wildlebenden Vögel anzuziehen. Der Park wird für den Zuschauerverkehr gesperrt.

„Die Entscheidung, jetzt bereits entsprechende Vorsichtmaßnahmen umzusetzen, fiel uns nicht leicht. Es ist ein hoher Aufwand für unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter, die gerade mit dem Neubau der Papageienanlage sowieso schon oft über die Grenzen Ihrer Belastbarkeit gehen. Speziell in der dunklen Jahreszeit genießen aber auch unsere Vögel die wenigen Sonnenstunden. Für sie bedeutet der Umzug in ungewohnte Ersatzquartiere bzw. Veränderung der Volieren durch die Folienabdeckungen erheblichen Stress. Bei einigen Vogelarten müssen wir damit rechnen, dass sie im nächsten Jahr nicht brüten werden. Um diesen Stress zu verringern, haben wir uns auch entschieden, den Park vorrübergehend für die Besucher zu schließen“, erklärt Dirk Faltermann.

Warum es dem Vogelpark wichtig ist, dass keines der Tiere Gefahr läuft, mit dem Erreger infiziert zu werden, zeigte sich in Mannheim. Im Luisenpark mussten im Rahmen von seuchenhygienischen Maßnahmen viele Vögel getötet werden. Dieses Szenario möchte der Vogelpark vermeiden. Die Verantwortlichen im Park haben die möglichen Risiken abgewägt und sich für diese Schutzmaßnahmen entschieden. Es geht dabei vor allem um die Gefahr, die von Mensch und Wildvögeln ausgehen. Mit der Abschirmung der Vögel möchten sie jeden Kontakt zu möglicherweise infizierten Wildvögeln bzw. deren Ausscheidungen vermeiden.

Das Restaurant Schlemmernest bleibt weiterhin geöffnet und kann über den Eingang Stadionstraße besucht werden.

Neben der Mehrarbeit für die Ehrenamtlichen entstehen dem Park erhebliche Kosten für Planen, Abdeckungen und Zelte. Durch die notwendige Schließung fehlen natürlich die Einnahmen in den Spendenkassen. Wer den Park in dieser schwierigen Situation unterstützen will, kann gerne dem Verein Vogelpark Viernheim e.V. Spendenkonto  IBAN DE88509514690003034200 bei der Sparkasse Starkenburg eine Spende zukommen lassen.

Herzlich Willkommen im Vogelpark Viernheim

 

 

Der Verein Vogelpark Viernheim e.V. (früher Verein für Vogelschutz und -pflege e.V. Viernheim) ist seit über 50 Jahren Träger dieser gemeinnützigen Einrichtung. Die Mitglieder  des Vereins pflegen in ehrenamtlicher Tätigkeit den liebevoll angelegten Vogelpark. Der Park liegt am Rande des Viernheimer Erholungswalds neben dem Waldstadion und ist ein beliebtes Ausflugsziel. Nicht nur  die Viernheimer Bevölkerung sondern auch Besucher aus ganz Deutschland zieht es in den Vogelpark. Mit den modernen Beschilderungen an den Volieren und den großen Schautafeln im ganzen Park kann man diesen auch als Lehrpark betiteln. Neben einer  großen Vogelwiese für Flamingos, Störche, Gänse und Enten gibt es auch eine Freiflugvoliere für Ibisse und Sichler. Aber auch  Kolkraben, Lachende Hänse, Trompeter-Hornvögel, Weißnackenkraniche und Emus und eine kleine Kängurufamilie können besichtigt werden. Im Troparium tummeln sich Flammenkopfbartvögel, Weißbrauenkuckucke, Mausvögel, Schopfwachteln, Fruchtauben, Balistare und viele andere bunte Exoten. Abgerundet wird das Ganze durch ein im ganzen Park angelegtes Arboretum mit dem einheimische Bäume und Sträucher beschrieben werden.

Der Vogelpark ist ganzjährig geöffnet und der Eintritt ist frei.

Im Vogelpark befindet sich das Restaurant Schlemmernest mit Biergarten und Kiosk und mit excellenter Küche.

Wir suchen Verstärkung

Das Puzzle zum Neubau des Papageienhauses

So langsam wächst das Spendenpuzzle im Glaskasten des Vogelparks. Machen auch Sie mit!

Wie geht das? Mit dem Erwerb eines Puzzleteils im Wert von 20 Euro unterstützen Sie den Neubau des Papageienhauses im Vogelpark.

Sie erhalten eine hochwertige Urkunde mit einem nummerierten Original-Puzzlestück - gerne erfüllen wir auch besondere Zahlenwünsche wie Geburtsdatum oder Hochzeitstag, sprechen Sie uns einfach an.

Und mit jedem verkauften Puzzleteil wächst das Puzzle von Rotrücken-Ara "Chicco" im Glaskasten im Vogelpark!

Die Puzzle-Teile können bei jedem Vorstandsmitglied des Vogelparks erworben werden. Kommen Sie bei Fragen gerne auf uns zu!